Moyes, Jojo
Luise Helm liest Jojo Moyes "Eine Handvoll Worte"
Hoerbuch Erw.

London, 2003. Die Journalistin Ellie Haworth findet im Archiv ihrer Zeitung einen Brief aus dem Jahr 1960, geschrieben von einem Mann an seine verheiratete Geliebte. Sein Flehen, alles aufzugeben und ihn nach New York zu begleiten, berührt Ellie tief, denn auch ihr Geliebter ist nicht frei ... Die Journalistin Ellie durchforstet das Archiv ihrer Zeitung nach einer guten Geschichte - und findet einen Brief aus den 1960er-Jahren: Ein Mann bittet die Liebe seines Lebens, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Der Brief berührt Ellie zutiefst, denn sie ist selbst unglücklich in einen verheirateten Mann verliebt. Wer hat diesen Brief geschrieben? Was ist aus den Liebenden geworden? (Verlagstext). *** Dieser Titel kann für Sie ab sofort vorgemerkt werden. Die Auslieferung durch die ekz erfolgt unmittelbar nach Erscheinungstermin - unabhängig von der später folgenden bibliothekarischen Begutachtung.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Liebe Lesung

Moyes, Jojo:
Luise Helm liest Jojo Moyes "Eine Handvoll Worte" / Regie: Elias Koraus. - Autoris. Lesefassung. - Berlin : Argon, 2013. - 6 CD in Doppelbox. - (Argon-Hörbuch)
ISBN 978-3-8398-1282-2 19,95

0012001001 - R 11 - Signatur: R 11 Moy - Hoerbuch Erw.