Pausewang, Gudrun
Räuber Grapsch auf der Glücksinsel
Belletristik Kind

Räuber Grapsch lebt mit seiner großen Familie zufrieden im Rabenhorster Wald, als ein plötzlicher Meteoritenhagel den Wald und alle Wohnbauten zerstört. Noch einmal muss er ein neues Leben anfangen. Wird das große Abenteuer gelingen? Ab 7. Nach 30 Jahren hat G. Pausewang einen würdigen, nun vermutlich letzten Band über ihren originellen und beliebten Helden von 1984 geschrieben, der den vorigen an Komik, Witz und tollen Einfällen in nichts nachsteht (zuletzt "Räuber Grapsch und die Piraten", ID-A 7/12). Nachdem ein Meteoritenhagel den Rabenhorster Wald mit allen Wohngebäuden der Grapsch-Familie zerstört hat, wandern alle, Familie, Freunde und Ex-Piraten, kurz entschlossen auf die unbewohnte Südsee-Insel aus, die einige schon kennen. Dort gründen sie Siedlungen, bauen einen funktionierenden Staat mit demokratischen Gesetzen auf und leben trotz aller Schwierigkeiten glücklich und in Frieden, bis sie entdecken, dass der einzige See auf der Insel verjüngendes Wasser enthält. Bald kommt die Idee auf, damit Touristen zu locken und Geld zu verdienen. Doch da ist es mit dem Frieden vorbei. Für die Bewohner endet alles gut und der Leser hat auf unterhaltsame Weise eine Lehrstunde über Demokratie, Zivilisation und Sozialverhalten gelernt, die außerdem viel Spaß macht, die Fantasie anregt und von vielerlei Menschen erzählt. Empfohlen für alle.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Räuber

Interessenkreis: Lustiges

Pausewang, Gudrun:
Räuber Grapsch auf der Glücksinsel / Gudrun Pausewang. Mit Ill. von Dorota Wünsch. - Orig.-Ausg. - Ravensburg : Ravensburger Buchverl., 2014. - 294 S. : Ill. ; 25 cm
ISBN 978-3-473-36888-4 fest geb. : EUR 14.99

0021587001 - II J 0 - Signatur: II J 0 Pau - Belletristik Kind