Urmel und die Schweinefee
Belletristik Kind

Das Urmel hat zu viel Kokosnusseis gegessen und jetzt hat es Bauchweh. Es will aber weder eine Wärmflasche noch Kamillentee, stattdessen soll Wutz eine Geschichte erzählen. Und so denkt sich Wutz ein Abenteuer vom Urmelritter und der Schweinefee aus. Ob das gegen Bauchweh hilft? Ab 4. Ein weiteres Bilderbuchabenteuer von Urmel mit heiteren Bildern von Günther Jakobs, der bereits "Urmel schlüpft aus dem Ei" (ID-A 31/11) illustrierte. Das liebenswerte Urmel, von Max Kruse bereits 1969 zum Leben erweckt, hat Bauchweh, weil es zu viel Kokosnusseis gegessen hat. Den vorgeschlagenen Kamillentee lehnt es ab und will stattdessen von Wutz, dem Haushälterschwein auf der Insel, eine Geschichte erzählt bekommen. Und so erfindet Wutz das Abenteuer von der Schweinefee, die einem mutigen Urmelritter im Kampf gegen ein Ungeheuer beisteht, in dem sie den Urmelritter mit einem Zaubertrank stärkt. Und der besteht natürlich aus Kamillentee. Der Charme von Kruses Geschichte ist unvermindert unwiderstehlich und die Geschichte in ihrer Zeitlosigkeit auch für heutige Kinder bestens geeignet. Die doppelseitigen Bilder, die das Inselparadies mit seinen Bewohnern in leuchtenden Farben präsentieren, beschränken sich auf das Wesentliche und strahlen Fröhlichkeit aus und am Ende trinkt nicht nur das Urmel vergnügt Kamillentee. Sehr gern überall empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Lustiges

Urmel und die Schweinefee / Max Kruse. Mit Bildern von Günther Jakobs nach den Orig. von Erich Hölle. - Stuttgart : Thienemann, 2013. - [14] Bl. : überw. Ill. (farb.) ; 31 cm
ISBN 978-3-522-43738-7 fest geb. : EUR 12.95

0025212001 - I J 0 - Signatur: I J 0 Urm - Belletristik Kind