Scheffler, Ursel
Zafira ein Mädchen aus Syrien
Belletristik Kind

Zafira ist mit ihrer Mutter aus Syrien nach Deutschland geflüchtet. Nach und nach lernen ihre Klassenkameraden Zafira besser kennen und erfahren vom Krieg in ihrem Heimatland. Zafira heißt das neue Mädchen in Annas Klasse. Anfangs versteht sie nicht, was die anderen Kinder sagen und als die Jungen einmal aus Spaß mit Knallfröschen werfen, bekommt sie schreckliche Angst. "Die soll sich nicht so anstellen!", ruft Sascha, doch nach und nach lernen die Kinder Zafira besser kennen und erfahren vom Krieg in ihrem Heimatland und der gefährlichen Flucht. Anna und Zafira freunden sich an und schon nach einigen Monaten fühlt sich Zafira in Deutschland fast wie zu Hause. Es ist offensichtlich, dass der Hase-und-Igel-Verlag, der überwiegend Materialien für den Unterricht produziert, das Buch bei der erfahrenen (inzwischen fast 80-jährigen) Kinderbuchautorin in Auftrag gegeben hat, um Grundschullehrer dabei zu unterstützen, das Flüchtlingsthema in kindgerechter Form zu vermitteln. Das ist durchaus gelungen, auch wenn die Autorin m.E. etwas zu viele lehrreiche Passagen eingeschoben hat, die mit der Geschichte kaum etwas zu tun haben. Da es außer einigen Bilderbüchern kaum Kinderbücher zu dem aktuellen Thema gibt, ist das preiswerte, farbig illustrierte Buch ein Muss für jede Bibliothek.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Migration

Scheffler, Ursel:
Zafira : ein Mädchen aus Syrien / Ursel Scheffler. Mit Ill. von Jutta Timm. - Garching : Hase und Igel, 2016. - 96 S. ; 21 cm
ISBN 978-3-86760-193-1 kt. : EUR 5.95

0023437001 - II J 0 - Signatur: II J 0 Sche - Belletristik Kind