Nusseibeh, Sari
Es war einmal ein Land
Sachliteratur

Es war einmal ein Land- wie der Anfang eines Märchens klingt der Titel von Sari Nusseibehs Autobiografie, der Chronik eines Lebens in Palästina, einem zerrissenen, geschändeten Land, die sich wie ein unvollendeter Roman aus dem 19.Jahrhundert liest. Der von Schurken und Opfern handelt, von Patrioten und Betrogenen, Krieg und Frieden, Verrat und Korruption, aber auch von einer Liebesgeschichte. wird es wie im Märchen gut ausgehen? Man weiß es nicht. Aber man versteht nach dieser bewegten und bewegenden Lebensgeschichte Sari Nusseibehs, heute Rektor der Al-Quds-Universität Jerusalems, etwas ganz einfaches: das die Kenntnis des Lebens der -anderen- eine Voraussetzung für die Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts ist. Eine bemerkenswerte Chronik des Israel-Palästina-Konflikts aus einem ganz und gar ungewöhnlichem Blickwinkel.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Israel Jerusalem Palästina

Interessenkreis: Biographie

Nusseibeh, Sari:
Es war einmal ein Land / Sari Nusseibeh. - 1. Aufl. - München : Kunstmann, 2008. - 525 S.
ISBN 978-3-88897-510-3 24,90 EUR

0033591001 - D 910 - Signatur: D 910 Nus - Sachliteratur