Kuschnarowa, Anna
Junkgirl Roman
Romane

Alissa verliebt sich in Tara, das abgefahrenste Mädchen der Schule und möchte alles mit ihr teilen. Dass Tara drogenabhängig ist, findet sie eher bewundernswert und zieht mit. Trotz anfänglichen Hochgefühls beschreitet Alissa damit den unaufhaltsamen Weg hinab in die Drogenhölle. Ab 14. Rezension : Alissa, eher unscheinbar und still, sucht nach einer Art zu rebellieren, die einengenden Fesseln der familiären Biederkeit zu sprengen. Als sie sich in Tara, das abgefahrenste Mädchen der Schule verliebt, möchte sie mit ihrer Freundin alles teilen. Heimlich verändert sie außer Haus radikal ihr Outfit, haut nachts ab, nimmt LSD. Dann vollzieht sie den totalen Bruch mit ihrer Familie, schwebt mit Tara im 7. Himmel, rutscht aber - trotz Taras eindringlicher Warnungen - Schritt für Schritt mit ihr weiter in die Drogenszene ab. In ihrem neuen "Freundes"-kreis gerät Alissa in einen Rausch von Freiheit und Exzessen. Mit dem Heroin beginnt dann der unaufhaltsame Abstieg. Schonungslos beschreibt die Autorin (u.a. BA 4/10) den direkten Weg in die Hölle: die tägliche Jagd nach Geld, das Abdriften in die Prostitution, scheiternde Entzugsversuche aus eigener Kraft. Alissa erzählt rückblickend, hat sie doch die einmalige Chance auf professionelle Hilfe. Aber ihr Alter Ego, das sie Alice nennt, lässt sie nicht los, ist teuflisch gierig nach der Droge. Bestürzend fesselnd und brillant erzählt. Breiteste Empfehlung. ab 14 J.


Dieses Medium ist zur Zeit ausgeliehen. Gerne können Sie es vormerken.

Serie / Reihe: Gulliver (4 Medien)

Schlagwörter: Drogen

Interessenkreis: Medienkiste Drogen

Kuschnarowa, Anna:
Junkgirl : Roman / Anna Kuschnarowa. - 1. - Weinheim : Beltz & Gelberg, 2011. - 222 S. ; 21 cm. - (Gulliver; 1259)
ISBN 978-3-407-74259-9 12,95 EUR

0038188001 - R 11 - Signatur: R 11 Kus - Romane