Thiemig, Tilman
Neu Ahrenshooper Todholz
Belletristik

Maler und Mörder zwischen Wustrow und Zingst. Als Robert Aaron Zimmermann, hochbetagter Kanadier mit deutsch-jüdischen Wurzeln, nach 80 Jahren an den Ort seiner Kindheit auf den Darß zurückkehrt, begegnen ihm gar eigentümliche Einwohner, kuriose Künstler und auch recht unheimliche Feriengäste. Sein Auftrag: Er muss die Todesumstände des Landschaftsmalers und Kunstprofessors Alfred Partikel aufklären, der im Herbst 1945 beim Pilzesammeln im Ahrenshooper Holz spurlos verschwand. Ein reicher Kunstmäzen will dem Künstlerort ein großes neues Museum finanzieren. Und so motiviert Zimmermann gleich eine ganze Reihe von Einheimischen, denn es winken Millionen. Allmählich dämmert ihm, dass hier mehr dahintersteckt. Mit seiner Ankunft in Ahrenshoop beginnt eine Mordserie an den Beteiligten der Untersuchung. Der Serienkiller injiziert seinen Opfern Gift der Stechpalme. Alle Verbrechen haben offenbar miteinander zu tun ...


Dieses Medium ist voraussichtlich bis zum 09.07.2019 ausgeliehen. Gerne können Sie es vormerken.

Schlagwörter: Ostseekrimi Ahrenshoop

Thiemig, Tilman:
Ahrenshooper Todholz / Tilman Thiemig. - Rostock : Hindorff, 2019. - 406 Seiten
ISBN 978-3-356-02248-3 Broschiert : 12,99 Euro

1038827001 - R 11 - Signatur: R 11 - Belletristik