Schweikert, Ulrike
Die Astrologin historischer Roman
Belletristik

Das Schicksal trifft die Hebamme Sibylla im Jahr 1620 in Württemberg sehr hart: Plündernde Soldaten ermorden ihren Mann und entführen ihre Tochter Helena. Bei der Suche nach Helena trifft sie auf das Feldlager Wallensteins. Sie weissagt ihm aus den Sternen im Tausch für seine Hilfe ... Die Hebamme Sibylla, die das "zweite Gesicht" hat und in die Zukunft sehen kann, verliert während des Dreißigjährigen Krieges ihren Mann und ihre kleine Tochter wird verschleppt. Sie macht sich auf den Landsknechten zu folgen und fällt dem Heerführer Wallenstein auf, der sie als seine Astrologin zu seinen Vertrauten zählt. Immer auf der Suche nach ihrer Tochter folgt sie Wallenstein bei seinen Siegen und Niederlagen. Obwohl ein genialer Heerführer, wird er immer wieder durch den unberechenbaren, frömmelnden Habsburgerkaiser gebremst, der auf Wallensteins Feinde hört. Sibylla kommt ihm sehr nahe und sieht sein blutiges Ende voraus, das sie nicht verhindern kann. Ein anderer Mann, András, ist ihr sehr wichtig und steht ihr nach dem Ende Wallensteins bei. In der Fortsetzung der Lebensgeschichte Sibyllas wird der Verlauf des Krieges zwischen 1620 und 1634 in historischen Details beschrieben. Die Lebensgeschichte der Astrologin erscheint manchmal eher als Beiwerk. Hier hat sich die bekannte Autorin eher zu einer langatmigen Geschichtsstunde hinreißen lassen. Bei Bedarf im Bestand "Historisches".


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: Hebamme Sibylla (4 Medien)

Schlagwörter: Historischer Roman Schicksal Dreißigjähriger Krieg Zwillinge Württemberg

Schweikert, Ulrike:
¬Die¬ Astrologin : historischer Roman / Ulrike Schweikert. - 1. Auflage. - München : Blanvalet, 2016. - 603 Seiten. - (Hebamme Sibylla; 2). - Fortsetzung von Die Hexe und die Heilige
ISBN 978-3-7645-0399-4 Gebunden : 19,99

1033477001 - R 11 - Signatur: R 11 - Belletristik