Pötzsch, Oliver
Die Henkerstochter
Belletristik

Einem Kindermörder auf der Spur - der Henker ermittelt: Kurz nach dem Dreißigjährigen Krieg wird in der bayerischen Stadt Schongau einsterbender Junge aus dem Lech gezogen. Eine Tätowierung deutet auf Hexenwerk hin, und sofort beschuldigen die Schongauer die Hebamme des Ortes. Der Henker Jakob Kuisl soll ihr unter Folter ein Geständnis entlocken, doch er ist überzeugt: die alte Frau ist unschuldig. Unterstützt von seiner Tochter Magdalena und dem jungen Stadtmedicus macht er sich auf die Suche nach dem Täter.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Historischer Roman

Pötzsch, Oliver:
¬Die¬ Henkerstochter / Oliver Pötzsch. - 1. Aufl. - Berlin : Ullstein Buchverl., 2008. - 511 S. - (¬Die¬ Henkerstochter; 1) (Ullstein; 26852)
ISBN 978-3-548-26852-1 Bro.

1025978001 - R 11 - Signatur: R 11 - Belletristik