Oufkir, Malika
Freiheit auf d. Suche nach e. neuen Leben
Belletristik

Wer erinnert sich nicht an das außergewöhnliche Schicksal von Malika Oufkir? Als man ihr die Freiheit nahm, war sie noch keine zwanzig. Und als sie in die Welt zurückkehrte, fast vierzig. Sie wollte sich mit dem Leben versöhnen, doch zunächst holten sie die Schatten der Vergangenheit ein., Malika Oufkir wuchs wie eine Prinzessin am Königshof von Hassan II. auf. Nachdem ihr Vater 1972 versucht hatte, den marokkanischen König zu stürzen, wurde sie mit ihrer Mutter und fünf Geschwistern fast zwanzig Jahre lang gefangen gehalten - in dunklen Kerkern und abgeschiedenen Verliesen, mitten in der Wüste. Die Hölle auf Erden hat sie überlebt. Doch welchen Preis musste sie dafür zahlen? Wie ist es, durch die Straßen von Paris, Marrakesch, Miami oder New York zu laufen, wenn einem die Angst nach wie vor im Nacken sitzt? Wie schwer fällt es, zu akzeptieren, dass sie niemals eigene Kinder bekommen kann? Soll sie Nawal und Adam, ihren beiden Adoptivkindern, von ihrem schrecklichen Martyrium erzählen? Die langersehnte Freiheit ist ein fremdes Gefühl. Malika Oufkir betrachtet das heutige Leben mit den Augen einer Frau, die ein schweres Schicksal durchlitten hat und in einer völlig veränderten Welt erst wieder Fuß fassen muss.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Islam Schicksal

Oufkir, Malika:
Freiheit : auf d. Suche nach e. neuen Leben / Malika Oufkir. - 1. - Berlin : Ullstein, 2008. - 203 S. - (2.Teil)
ISBN 978-3-548-37209-9 bro. 962/12

1022107001 - R 11 - Signatur: R 11 Oufki - Belletristik