Andersson, Lena
Widerrechtliche Inbesitznahme ein Roman über die Liebe
Belletristik

Wer verlässt, spürt keinen Schmerz. Wer verlässt, braucht nicht zu reden. Wer verlässt, ist fertig. Das ist der große Schmerz. Wer verlassen wird, muss dagegen bis in alle Ewigkeit reden. Und dieses ganze Gerede ist nur der Versuch, dem anderen zu sagen, dass er sich geirrt hat. Wenn er nur einsähe, wie die Dinge wirklich liegen, würde er sich nicht so verhalten, dann würde er den anderen lieben. Bei dem Gerede geht es nicht darum, sich Klarheit zu verschaffen, was der Redende behauptet, sondern darum, zu überzeugen und zu überreden.«Die Essayistin Ester Nilsson erhält den Auftrag, einen Vortrag über den Künstler Hugo Rask zu halten. Der Künstler ist beim Vortrag anwesend und damit nimmt das Verhängnis seinen Lauf. Denn die vernünftige, intellektuelle Ester verliebt sich auf der Stelle in Hugo. Der fühlt sich geschmeichelt, macht ihr Hoffnungen, bleibt aber unverbindlich. Ester redet sich die Beziehung schön und ignoriert sämtliche Anzeichen, die auf die Vergeblichkeit ihrer Gefühle hindeuten - z.B. die Tatsache, dass es in Hugos Leben andere Frauen gibt. Stattdessen bemüht sie sich sehr, die Gedankenblässe ihres Idols zu philosophischer Tiefe zu stilisieren. Das gelingt immer schwerer und Ester lernt mühsam, dass Hugo lediglich ein selbstverliebter Schwätzer ist. Liebe macht blind, gegen diesen Zustand helfen weder intellektueller Scharfsinn noch Bildung, das ist das Fazit dieser unglücklichen Liebesgeschichte.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Serie / Reihe: 2 Vorlagenbögen (2 Medien)

Schlagwörter: Dichter Trennung Liebeskummer Unerwiderte Liebe Unglückliche Liebe

Andersson, Lena:
Widerrechtliche Inbesitznahme : ein Roman über die Liebe / Lena Andersson. - 1. Auflage. - Frankfurt am Main : Luchterhand-Literaturverl. - 219 Seiten. - (2 Vorlagenbögen). - Ester Nilsson ist 31 Jahre alt. Sie ist Dichterin und Essayistin, eine vernünftige Person mit einer vernünftigen Beziehung. Eines Tages erhält sie den Auftrag, einen Vortrag über den Künstler Hugo Rask zu halten. Im Publikum sitzt der Meister höchstpersönlich, und danach treffen sie sich zum ersten Mal. Dieser Augenblick verändert alles. Eine auf den ersten Blick völlig harmlose, unverbindliche Kommunikation nimmt ihren Anfang, in deren Verlauf es zu einer Kette von Ereignissen kommt, die katastrophal für die liebesblinde Ester enden.
ISBN 978-3-630-87469-2 Gebunden : 14,99

1032089001 - R 11 - Signatur: R 11 - Belletristik