Holzbrecher, Cornelia
Zwillinge geboren...getrennt...gefunden; e. wahre deutsch-deutsche Zwillingsgeschichte
Belletristik

Kurz nach der Geburt werden die eineiigen Zwillinge in der ehemaligen DDR zur Adoption frei gegeben. Ihr gemeinsames Leben im Säuglingsheim endet nach fünf Monaten. Dann wird Ulrike adoptiert, Cornelia bleibt zunächst zurück, wird später von einer anderen Familie adoptiert. Sie erleben eine unbeschwerte Kindheit, ohne voneinander etwas zu ahnen. Die dramatische Wende kommt, als Ulrikes Eltern die DDR verlassen und in die BRD ausreisen. Bei der Grenzkontrolle erfährt die 13-jährige Ulrike von einem DDR-Grenzbeamten von ihrer Zwillingsschwester in Thüringen. Erst der Fall der Mauer viele Jahre später machte es möglich, dass die beiden sich schließlich erstmals in den Armen halten konnten. Da waren sie 26 Jahre alt. Ihre Geschichte ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Es ist eine Geschichte vom Suchen und Finden mit Happy End. Heute sehen sich Conny und Ulli sooft es geht. Niemand kann sie mehr trennen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Trennung Adoption Authentisch Zwillinge

Holzbrecher, Cornelia:
Zwillinge : geboren...getrennt...gefunden; e. wahre deutsch-deutsche Zwillingsgeschichte / Cornelia Holzbrecher ; Ulrike Reichenbach. - Riedlhütte : Hepelo-Verl., 2007. - 187 S. : Ill.
ISBN 978-3-9811254-4-3 8,50 : geb. 1279/13

1025172001 - R 11 - Signatur: R 11 - Belletristik