Wolz, Heiko
Allein unter Superhelden
FLL Belletristik

Leon hat als Einziger in seiner Familie keine Superkräfte, er kann nicht einmal fliegen. Seine Eltern wollen dies jedoch nicht wahrhaben und stecken ihn gegen seinen Willen in die Schule für Superhelden. Das kann nicht gut gehen. Superhelden sind im Augenblick sehr gefragt. Hier geht es um Leon, der als Einziger in seiner Familie keine Superkräfte besitzt, er kann nicht einmal fliegen. Seine Eltern wollen dies jedoch nicht wahrhaben und stecken ihn gegen seinen Willen in die Schule für Superhelden. Zusammen mit seinem Freund Paul heckt er einen Plan nach dem anderen aus, um seine Unfähigkeit zu beweisen und von der Schule zu fliegen, einer skurriler als der andere. Bei einem Elternabend kommt Leon zufällig den dunklen Machenschaften des Schulleiters auf die Spur, und rettet ganz ohne Superkräfte die ganze Schule. Wobei die Superhelden natürlich glauben, sie wären es gewesen. Sie erinnern ein wenig an R. Bertram: "Coolman" (zuletzt ID-A 36/12), sie meinen es gut, schießen aber oft über das Ziel hinaus, was ständig zu komischen Situationen führt. Der herrlich "normale" Junge ist der eigentliche Held und setzt sich am Ende gegen seine übermächtige Familie durch (vgl. das Hörbuch in dieser Nr.). - Vor allem für Jungs gerne breit empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: FerienLeseLust 2014

Wolz, Heiko:
Allein unter Superhelden / Heiko Wolz. - München : Dt. Taschenbuch-Verl., 2013. - 156 S. : zahlr. Ill. ; 22 cm. - (dtv-junior : 76071)
ISBN 978-3-423-76071-3 fest geb. : EUR 12.95

0032056001 - 3 J 0 - Signatur: 3 J 0 Wol - FLL Belletristik