Martin, Rebecca
Die geheimen Worte Roman
Belletristik

Bad Kreuznach, 1850. Die beiden Schwestern Anne und Sophie verlieben sich in den charmanten englischen Kurgast James Bennett. Anne ist verheiratet und Mutter einer kleinen Tochter und Sophie ist impulsiv und lebenshungrig. Doch James weist beide Frauen ab. Warum, zeigt sich erst 2 Generationen später ... Wie schon in "Die verlorene Geschichte" und "Der entschwundene Sommer" verknüpft R. Martin auch hier 2 historische Zeitebenen, lässt ein Familiengeheimnis fortwirken und spät zur Aufdeckung kommen. Im Sommer 1855 entwickelt sich im Kurort Kreuznach um 2 Schwestern und einen englischen Gast eine Geschichte um verschmähte Liebe, die in einer Tragödie endet. Deren Folgen offenbaren sich in einem Generationenkonflikt, im Aufbruchs- und Ausbruchsmotiv einer jungen Frau in Frankfurt 1923. Trotz des bewährten Musters der Verknüpfung eines fernen Ereignisses mit einem späteren, trotz des versierten Erzählflusses erreicht dieser Roman nach meinem Empfinden nicht die Intensität der beiden ersten, die Bestseller wurden. Die Geschichte scheint mir konstruierter, das zeitgenössische Kolorit steriler, die Figuren wirken schemenhafter (vgl. Hörbuch). Doch allein der gut bekannte Autorinnen-Name und das Covermotiv mit Wiedererkennungseffekt dürften dafür sorgen, dass auch ihr neuer Roman stark nachgefragt, vielleicht sogar Bestseller wird. Er sollte überall angeschafft werden.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Liebe Frauen

Martin, Rebecca:
¬Die¬ geheimen Worte : Roman / Rebecca Martin. - Orig.-Ausg. - München : Diana, 2015. - 430 S. - (Diana; 35755)
ISBN 978-3-453-35755-6 9,99

0034607001 - R 11 - Signatur: R 11 Mar - Belletristik