Cotterill, Colin
Grabgesang für Dr. Siri ; Roman
Belletristik

Auch 4 Jahre nach der Revolution ist Dr. Siri immer noch der einzige Pathologe in der der Volksrepublik Laos. Sein 7. Fall beginnt wieder einmal mit ungewöhnlichen Todesfällen: die Leichen dreier Frauen müssen von Siri untersucht werden. Alle 3 wurden mit einem Degen getötet. Ein Täter scheint schnell gefunden, sodass der von der Partei mit Argwohn beäugte Siri mit seinem Freund, dem ebenso desillusionierten Parteikader Civilai, als Beobachter in das Nachbarland Kambodscha geschickt werden kann - im Jahr 1978 eine gefährliche Mission. Civilai kann noch ungeschoren wieder nach Laos zurückkehren, doch Siri gerät durch seine Neugier in große Bedrängnis und erlebt die Schrecken der sogenannten "Massensäuberungen" durch die Roten Khmer hautnah. Nach dem Siri-Fall "Der fröhliche Frauenhasser" und dem 2. Teil der Jimm-Juree-Reihe "Ein Kopf macht noch keine Leiche" legt der englische Autor seinen bisher nachdenklichsten Roman vor. Sarkasmus und Ironie erleichtern den Zugang zum düsteren Inhalt, verharmlosen ihn aber dankenswerterweise nicht. Zur Fortsetzung sehr gern empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Interessenkreis: Krimi

Cotterill, Colin:
Grabgesang für Dr. Siri : ; Roman / Colin Cotterill. - 1. Aufl. - München : Manhattan, 2014. - 336 S.
Einheitssacht.: Love songs from a shallow grave . - Aus d. Engl. übers.
ISBN 978-3-442-54738-8 17,99

0033680001 - R 11 - Signatur: R 11 Cot - Belletristik