Schreiber, Jürgen
Neu Ein Verräter wie er die Geschichte eines kaltblütigen Doppelmords und wie ihn die Stasi vertuschte
Sachbuch

Anfang der 1960er-Jahre, zwei halb verweste Leichen in einem Waldstück bei Ost-Berlin, alle Spuren führen ins Leere. Der Mörder, gierig und brutal, fühlt sich sicher - zu sicher. Erst in jahrelanger Puzzlearbeit machen sich die Stasi-Ermittler ein Bild. Und stoßen auf Ungeheuerliches: Ein Mann aus den eigenen Reihen scheint Blut an den Händen zu haben à Als einziger hatte Jürgen Schreiber Zugang zu streng geheimen Archiven des militärischen Nachrichtendienstes der DDR. Über 9000 Aktenseiten hat er mit größter Genauigkeit seziert und zu einer fesselnden True-Crime-Reportage verdichtet. Eine Reportage, die tief hinein führt in den menschenverachtenden Geheimdienst-Apparat und in die Seele eines grausamen Mörders.


Rezension


Dieses Medium ist voraussichtlich bis zum 19.12.2019 ausgeliehen. Gerne können Sie es vormerken.

Schlagwörter: Deutschland DDR Kriminal- und Gerichtsfälle Staatssicherheit

Schreiber, Jürgen:
Ein Verräter wie er : die Geschichte eines kaltblütigen Doppelmords und wie ihn die Stasi vertuschte. - 1. Auflage. - München : Droemer, 2019. - 332 Seiten
ISBN 978-3-426-27758-4 19,99 EUR

0028567001 - C 101 - Signatur: C 101 - Sachbuch