Monney, Safia
Am Ende ist noch längst nicht Schluss Roman
Buch

Vier (alternde) Männer, ein klappriger Golf und morsche Bandscheiben auf der Reise ihres Lebens. Alt werden - nein danke! Ralph, Gonzo und Roy hatten schon vor Jahrzehnten, zwar nicht ganz nüchtern, aber fest beschlossen, niemals in ein Seniorenheim zu gehen. Sie treten im Kollektiv ab, alle zusammen. Netter Versuch, leider nicht ganz der Realität entsprechend, denn mit 70 hält sich Ralph immer noch für einen tollen Hecht, der mit seiner sexy Bierwampe meint, er könnte die 30 Jahre jüngere Nachbarin im Sturm erobern. Und sie ist der Grund, weshalb er dann doch ins Altersheim geht, allerdings als ehrenamtlicher Kekseverteiler zu Weihnachten, da seine Angebetete dort auch tätig ist. Leider lässt sie sich dadurch gar nicht beeindrucken. Jedoch lernt Ralph, dass es längst Zeit wäre, den Plan von damals in die Tat umzusetzen, mit den Kumpanen von einst, und mit Piet, seinem neuesten Freund aus dem Heim. Zusammen mit Evergreen, seiner geliebten Zimmerpflanze, machen sich alle auf den Weg nach Paris. Herrliche Geschichte, ständig hat man beim Lesen "Born to be wild" in den Ohren. Entlockt einem auch schon mal ein lautes Lachen. Schöne Unterhaltungslektüre, breit empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar.

Schlagwörter: Humor

Interessenkreis: Roman

SL Monn

Monney, Safia:
Am Ende ist noch längst nicht Schluss : Roman / Safia Monney. - Orig.-Ausg. - Reinbek bei Hamburg : Rowohlt-Taschenbuch-Verl., 2016. - 285 S. ; 19 cm
ISBN 978-3-499-27087-1 Pp : EUR 9,99

2016/0488 - Schöne Literatur - Buch