Seltmann, Lothar von
Annegret die fremde Tochter Das dramatische Schicksal eines Mädchens in der DDR
Buch

Eiskalte Bürokratie in der DDR sorgt dafür, dass das kleine Baby Annegret seinen Eltern weggenommen und ins Heim gesteckt wird. Mit drei Jahren bekommt das Kind neue Eltern: Laura und Heinrich Kahle, die beide Christen sind. Schon früh spürt das Mädchen, wie schwer es in der DDR ist, sich nicht dem Staat unterzuordnen und einfach mitzumachen. Gut, dass es Kurt gibt, ihren Schulfreund, und die Klassenlehrerin, Frau Kroll, die sich für sie einsetzt. Wenn nur nicht solche Wörter hinter Annegret hergerufen würden wie "Findelkind"!
Annegret ist verwirrt. Sind denn Kahles nicht ihre Eltern? Eines Tages macht das Mädchen eine unerwartete Entdeckung ...
Eine berührende Lebensgeschichte.


Dieses Medium ist verfügbar.

Leseror. Aufstellung: Biografie Range

Schlagwörter: DDR Biografie Range Annegret Heim

Interessenkreis: Biografie Range

Biografie
Range

Seltmann, Lothar von:
Annegret die fremde Tochter : Das dramatische Schicksal eines Mädchens in der DDR / Lothar von Seltmann. - Giessen [u.a.] : Brunnen-Verl., 2015. - 240 S.
ISBN 978-3-7655-0920-9 : 14,99

2016/0758 - Sachbücher für Erwachsene und Jugendliche - Buch