Beer, Fedor de
Das Buch der 1269 Wünsche Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Buch

Die 13-jährige Marit kommt nach dem Tod ihrer geliebten Oma Johanna einem Familiengeheimnis auf die Spur, das allein Johanna und ihre heute noch lebende Uroma Hendrikje teilten: Johanna ist in Wahrheit die jüngste Tochter einer im KZ umgekommenen jüdischen Familie und einzige Überlebende des Kindertransports von 1269 Kindern in das Vernichtungslager Sobibor im Juni 1943. Marits heute noch lebende Uroma Hendrikje hatte sie als Baby gerettet. Und Marit erfährt noch etwas: Johanna hatte es sich zur Lebensaufgabe gemacht, die letzten Wünsche all dieser 1269 Kinder stellvertretend für sie zu leben, um ihnen ihre Namen und eigenen Geschichten zurückzugeben um das Erinnern an sie wachzuhalten.

Altersempfehlung: ab 13 Jahren.


Dieses Medium ist verfügbar.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Schlagwörter: Antolin Klasse-6 Jugendbuch Großmutter Kind Deportation Vergangenheit Judenvernichtung Niederlande Enkelin Postkarte Vernichtungslager Sobibór Geschichte 1943

Interessenkreis: Gefühle

J Beer

Beer, Fedor ¬de¬:
¬Das¬ Buch der 1269 Wünsche / Fedor de Beer ; aus dem Niederländischen von Bettina Bach. - Deutsche Erstausgabe. - München : dtv, 2016. - 182 Seiten ; 22 cm
Einheitssacht.: ¬Het¬ kindertransport
ISBN 978-3-423-76154-3 Festeinband : EUR 12,95

2017/1016 - Jugend - Belletristik - Buch