Shreve, Anita
Das Echo der verlorenen Dinge Roman
Buch

Die englische Lazarettschwester Stella Bain hat alles verloren: ihre Familie, ihren richtigen Namen, ihre Erinnerung. Nur ihr amerikanischer Akzent gibt einen Hinweis auf ihre wahre Herkunft. Doch Stella hat etwas getan, was man einer Frau nicht so leicht verzeiht. . Anita Shreve erzählt ein bewegendes Frauenschicksal mit kühler Eleganz. Eine Frau irrt durch die Straßen von London. Es ist Herbst 1916, die Stadt ist vom Krieg gezeichnet, und sie ist auf der Suche, doch sie weiß nicht, wonach. Denn Stella Bain hat ihre Erinnerung verloren . an ihren wahren Namen, an ihre Herkunft. Ihre letzte Hoffnung ist der junge Arzt August Bridge, der sie bei sich aufnimmt. Mit einer neuen Methode, der Psychoanalyse, möchte er ihr helfen, und in Augusts Obhut gelingt es Stella, die schmerzhaften Bilder zuzulassen. Als sie sich ihrer Vergangenheit stellen will und in ihre Heimat USA reist, erfährt sie tiefe Ablehnung: Sie ist eine Frau, die ihre Familie verlassen musste. Stella möchte ihre Kinder zurück, und sie ist bereit, um sie zu kämpfen.


Dieses Medium ist verfügbar.

Schlagwörter: Gedächtnisverlust Tragik über Liebe und Neubeginn

Interessenkreis: Roman

SL Shre

Shreve, Anita:
¬Das¬ Echo der verlorenen Dinge : Roman / Anita Shreve. Aus dem amerikan. Engl. von Mechtild Sandberg. - München [u.a.] : Piper, 2015. - ca. 288 S.
Einheitssacht.: Stella Bain. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-492-05654-0 fest geb. : EUR 19,99

2015/1713 - Schöne Literatur - Buch