Link, Charlotte
Neu Die Rosenzüchterin Roman
Schöne Literatur

Die junge Lehrerin Franca Palmer ist am Ende. In ihrer Ehe kriselt es und den Anforderungen des Alltags fühlt sie sich kaum noch gewachsen. Hals über Kopf verlässt sie ihr wohlsituiertes Zuhause in Berlin und flüchtet auf die Kanalinsel Guernsey. Dort mietet sie sich in einem alten Rosenzüchterhaus in Le Variouf ein und innerhalb kurzer Zeit entwickelt sich zwischen ihr und ihrer Gastgeberin Beatrice Shaye eine seltsam distanzierte Freundschaft. Die ältere Frau lebt auf dem Anwesen in einer undurchschaubaren Schicksalsgemeinschaft mit Helene Feldmann zusammen, die geprägt ist von Hass und Abneigung. Beide Frauen wirken auf geheimnisvolle Weise aneinandergekettet - seit dem Jahr 1945, als Beatrice während der Besetzung der Kanalinseln durch die deutschen Truppen von Helene und ihrem Mann Erich, einem hohen Offizier, wie ein eigenes Kind aufgenommen wurde. Von Anfang an rivalisierten die Feldmanns um die Gunst Beatrices, denn für seine Frau hatte Erich nichts als Verachtung übrig. So ging mit seinem Tod am 1. Mai 1945 für beide Frauen ein quälender Lebensabschnitt zu Ende. Doch trotzdem liegt weiterhin ein Schatten über dem Rosenzüchterhaus. Und eines Tages, wieder ist es der 1. Mai, gibt es erneut eine Tote in Le Variouf ...


Dieses Medium ist voraussichtlich bis zum 12.10.2020 ausgeliehen. Gerne können Sie es vormerken.

Interessenkreis: Krimi

SL Link

Link, Charlotte:
¬Die¬ Rosenzüchterin : Roman / Charlotte Link. - 2. Auflage. - München : Blanvalet, 2020. - 744 Seiten ; 18.7 cm x 12.5 cm
ISBN 978-3-7341-0900-3

0018632001 - Schöne Literatur - Schöne Literatur