Lenz, Siegfried
Das serbische Mädchen Erzählungen
Schöne Literatur

Haupt- und Staatsaktionen sind nicht die Themen des Siegfried Lenz, aber die Zeit, in der seine erfundenen Personen leben, die Auswirkungen der Politik auf sie spielten doch häufig eine entscheidende Rolle. Das ist auch in diesen 15 Erzählungen, entstanden in den letzten 12 Jahren (leider nicht datiert), gelegentlich der Fall. Etwa in der Geschichte vom frustrierten Redenschreiber für einen Minister; beim "Vorzugspreis", den ein ehem. Gefangener des 3. Reiches von seinem ehem. Bewacher in einem Bekleidungshaus bekommt; in der Titelgeschichte, in der eine junge Serbin die Liebe eines Sommers im fernen Hamburg sucht. Die meisten Erzählungen des Bandes sind Alltagsgeschichten oder Rollenprosa, lapidar und pointenlos erzählt und doch Zeugnis ablegend von der Kunst ihres Verfassers, mit wenigen Strichen Menschen mit ihren unspektakulären Sorgen zu zeichnen. - Wie "Die Erzählungen" (BA 5/86) allen Bibliotheken empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Geist Macht Scheitern Serbien

Lenz, Siegfried:
¬Das¬ serbische Mädchen : Erzählungen / Siegfried Lenz. - 2. Aufl. - Hamburg : Hoffmann u. Campe, 1987. - 319 S.
ISBN 978-3-455-04245-0 fest geb. : 34.-

0000095001 - Zba - Signatur: Keller LEN - Schöne Literatur