Boie, Kirsten
Eine wunderbare Liebe
Kinder-/Jugendlit.

Eine Ferienepisode nur ist die Freundschaft zwischen der etwa 8/9jährigen, neu zugezogenen Mona und dem um Jahre älteren Marlon. Dem Beispiel ihrer bald gefundenen, neuen Freundinnen folgend, distanziert sich Mona nach den Ferien von dem Jungen, der die Sonderschule besucht und nur der "Idiot" genannt wird. Beeindruckend, wie Boie den Schwebezustand dieser Beziehung einfängt, wie sie die Kontaktversuche zwischen einem geistig behinderten Jungen und einem Kind zeichnet, das noch nie einem Jungen wie Marlon begegnet ist, das die Verbindung abbricht, weil Verständnis und Hilfe fehlen. Widerborstig bleibt der unversöhnliche Schluss des Buches. Im Nachwort, einem fiktiven Streitgespräch mit einer kleinen Leserin, verteidigt Boie dieses Ende: das ist die Wirklichkeit. Die Botschaft ihres Buches macht um so nachdenklicher. - Empfehlenswert - auch zum Gespräch. Ab 10.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Aussenseiter Junge Kinderbuch Jugendbuch Ferien Geistige Behinderung Wunderbare Liebe

Boie, Kirsten:
¬Eine¬ wunderbare Liebe / Kirsten Boie. - 1. Aufl. - Hamburg : Oetinger, 1996. - 80 S. ; 20 cm
ISBN 978-3-7891-3115-8 fest geb. : 12,80

0001442001 - 5.1 - Signatur: Keller 5.1 BOI - Kinder-/Jugendlit.