Atwood, Margaret
Katzenauge Roman
Schöne Literatur

Elaine, einigermassen erfolgreiche Malerin um die 50, kehrt anlässlich einer Werkretrospektive für einige Tage in ihre frühere Heimatstadt Toronto zurück. In der vertrauten Umgebung erinnert sie sich: an ihre Kindheit und Jugend in den 40er und 50er Jahren, ihre unkonventionelle Familie, vor allem aber an ihre Freundin Cordelia. Atwood (zuletzt "Der Report der Magd": BA 7/87, soeben verfilmt) hat sich in ihren Büchern immer wieder damit beschäftigt, was Menschen einander antun, und sie ist dabei nie vor unangenehmen Wahrheiten zurückgeschreckt: ihre Figuren sind meist Opfer und zugleich Täter. Hier seziert sie mit nüchterner Präzision eine Freundschaft, die auch ein von Hassliebe geprägter Machtkampf ist. Die äusserst sensible Darstellung der Kindheit gehört zum Besten, was Atwood bisher geschrieben hat. - Allen Bibliotheken sehr empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Kindheit Freundschaft Erinnerungen Haßliebe Jugend Malerin Toronto

Atwood, Margaret:
Katzenauge : Roman / Margret Atwood. - 3.Aufl. - Frankfurt am Main : S. Fischer, 1990. - 491 S. ; 22 cm
Einheitssacht.: Cat's eye. - Aus d. Engl. übers.; Copyr. d. deutschspr. Ausg. 1990
ISBN 978-3-10-001104-6 fest geb. : 39.80

0000022001 - Zba - Signatur: SL ATW - Schöne Literatur