Llosa, Vargas
Tante Julia und der Kunstschreiber Roman
Schöne Literatur

Erzählt wird eine Geschichte aus den fünfzieger Jahren: Tante Julia, eine 32jährige attraktive Bolivianerin, kommt nach ihrer Scheidung nach Lima, um dort einen neuen Ehemann zu finden. Statt dessen verliebt sich ihr 18jähriger Neffe Mario, genannt Varguitas, in sie, ein ambitionierter Student der Jurisprudenz, der durch einen anspruchslosen Job in einer Radiostation etwas Geld verdient, dabei unentwegt von seinem zukünftigen Leben als Schriftsteller in einem Pariser Dachzimmer träumt. Aus der anfänglich versteckten Verliebtheit wird allmählich eine große Liebe, dann ein Scandal: der Familienclan vesucht unbedingt eine Ehe zu verhindern. Mario und Tante Julia fliehen und finden nach einer Irrfahrt durch die peruanische Provinz endlich den bestechlichen Bürgermeister, der den Minderjährigen mit seiner 14 Jahre älteren Tante traut.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Verbotene Liebe Bolivien Neffe Peru Tante

Llosa, Vargas:
Tante Julia und der Kunstschreiber : Roman / Vargas Llosa. - 1. Aufl. - Frankfurt am Main : Suhrkamp, 1988. - 391 S.
Einheitssacht.: La tia Julia y el escribidor. - Aus dem Span. übers.; Copyr. d. deutschspr. Ausg. 1985
ISBN 978-3-518-38020-8

0000097001 - Zba - Signatur: Keller SL LLO - Schöne Literatur