García Márquez, Gabriel
Von der Liebe und anderen Dämonen Roman
Schöne Literatur

Der Roman ist gewissermassen eine säkularisierte Heiligenlegende: Vom Martyrium der 12jährigen Sierva María de Todos los Angeles und von den Wundern, die sich dabei begaben. Zuerst quälen unwissende Ärzte das Kind, das, von seinen zur Liebe unfähigen Eltern vernachlässigt, unter Negersklaven gleichsam wild aufgewachsen ist, mit schrecklichen Kuren gegen die Tollwut. Dann übergibt man es der Kirche, welche, wenn nicht den Körper, so doch die Seele der angeblich Besessenen retten will. Der Lebens- und Liebeszauber, der von dem Mädchen ausgeht, hat insofern tatsächlich etwas Dämonisches, als er ganz offenbar nicht von dieser Welt, dieser Gesellschaft, ist. Wirkliche Literatur und doch nicht "schwierig". - Überall empfohlen.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Belletristische Darstellung Cartagena Kolumbien Exorzismus Frau Geschichte 1790-1800 Kloster Liebesbeziehung Priester

García Márquez, Gabriel:
Von der Liebe und anderen Dämonen : Roman / Gabriel García Márquez. - 1. Aufl. - Köln : Kiepenheuer & Witsch, 1994. - 223 S. ; 21 cm
Einheitssacht.: Del amor y otros demonios. - Aus dem Span. übers.; Copyr. d. deutschspr. Ausg. 1994
ISBN 978-3-462-02360-2 fest geb. : 38,00

0000012001 - Zba - Signatur: Keller SL GAR - Schöne Literatur