Suchergebnisse

(3 Medien)

Die schwarzäugige Susanne

Lembcke, Marjaleena

Tanja möchte das türkische Mädchen im Nachbarhaus kennenlernen. Wie soll sie das anstellen? (ab 8) (JE) Tanja ist neugierig auf das Mädchen im Nachbarhaus. Sie mag das fremde Mädchen und schickt ihm eine Zeichnung. Obwohl sie verschiedene Sprachen sprechen, kommen sie sich trotzdem näher - sie lächeln sich an. Das fremde Mädchen hat ein Geschenk für Tanja, und Tanja hat ein Geschenk für das türkische Mädchen. Von den Eltern möchte Tanja wissen, warum die Türken nicht in der Heimat bleiben, sondern auch in ihrer Stadt wohnen. Papa redet von Familienzusammenführung und politischer Verfolgung. Tanja wird von der schwarzäugigen Susanne zu einem Sommerfest eingeladen - die Nachbarn feiern. Auch Tanjas Papa soll zum Fest kommen, doch er will nicht. Als der große Bruder von Susanne zusammengeschlagen wird, wagen sich die Türken vom Nachbarhaus nicht mehr auf die Straße und jetzt macht Tanjas Mama den ersten Schritt zum Kennenlernen: Sie lädt die Nachbarn zum Kaffee ein - und Papa bäckt seine berühmte Erdbeertorte. - Das Buch ist mit einfachen Illustrationen versehen, das Schriftbild ist erstleserfreundlich in Großdruck. Eine sensible, eindrückliche und idealtypische Erzählung über die langsam und vorsichtig entstehende Freundschaft zweier Mädchen verschiedener Kulturen. Zum Vorlesen ab 6 oder zum Selberlesen für Kinder ab 8 Jahren. *bn* Ulrike Kemmerling http://www.rezensionen.at


Rezension

Schlagwörter: Kinderbuch Erstlesebuch Kind Freundschaft Eine Welt Toleranz Ausländer Fremde Integration

Lembcke, Marjaleena:
¬Die¬ schwarzäugige Susanne / Marjaleena Lembcke. Ill. von Annegert Fuchshuber. - Wien : St. Gabriel, 1997. - 63 S.
ISBN 978-3-85264-548-3

4133 - Kindermedien: Erzählungen und Romane - Signatur: JE Lem - Buch

Tschick Roman

Herrndorf, Wolfgang


Rezension

Dieses Medium ist zur Zeit ausgeliehen.

Schlagwörter: Integration Jugendroman Asi-Hochhäuser

Herrndorf, Wolfgang:
Tschick : Roman / Wolfgang Herrndorf. - 6. Aufl. - Reinbek bei Hamburg : Rowohlt-Taschenbuch-Verl., 2012. - 253 S.
ISBN 978-3-499-25635-6

1663 - Kindermedien: Erzählungen und Romane - Signatur: JE Herr - Buch

Zuhause kann überall sein

Kobald, Irena

Das kleine Mädchen Wildfang musste seine Heimat verlassen und vor dem Krieg in ein fremdes Land fliehen. Alles dort scheint kalt, abweisend und vor allem fremd: die Menschen, die Sprache, das Essen und sogar der Wind. Wildfang möchte sich am liebsten nur noch in ihre geliebte Decke wickeln, die gewebt ist aus Erinnerungen und Gedanken an zuhause. Doch dann trifft sie im Park ein anderes Mädchen, das ihr nach und nach die fremde Sprache beibringt und mit ihr lacht. Und so beginnt Wildfang wieder eine Decke zu weben aus Freundschaft, neuen Worten und neuen Erinnerungen, die sie wärmt und in der sie sich zuhause fühlt.


Rezension

Schlagwörter: Flucht Ausländer Integration Migration neue Heimat

Kobald, Irena:
Zuhause kann überall sein / Irena Kobald & Freya Blackwood. [Übers.: Tatjana Kröll]. - München : Knesebeck u. Schuler, 2015. - [16] Bl. : überw. Ill. (farb.)
ISBN 978-3-86873-757-8

1903 - Sachbilderbücher für Kinder: Reisen, Kulturen - Signatur: JD.JR Koba - Buch

Mediensymbole

Spiel
Buch, Sonstige
CD Audio, Hörbuch
Zeitschrift
DVD, Video

Medienstatus

  • Medium ist entleihbar
  • Medium ist vorgemerkt
  • Medium ist ausgeliehen
  • Medium ist ausgeliehen und vorgemerkt
  • Medium ist mehrfach vorhanden