Selfie - I like it Anthropologische und ethische Implikationen digitaler Selbstinszenierung
Buch

Selfies - eines der aktuell wichtigsten medienkulturellen Phänomenen - sind aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Neben und in ihrer Unterhaltungs- und Beziehungsfunktion verweisen sie auf die anthropologische Grundsituation des menschen als Spiegel-Wesen, der sich selbst gegenüber treten kann. Beim Posten wie Liken von Selfies und in der gesellschaftlichen Debatte darüber brechen sich zentrale anthropologisch-ethische Fragestellungen Bahn. Dem Aliegen, einem mehrperspektivischen und dem Phänomen angemessene Hermeneutik zu leisten und religionsdidaktische Konsequenzen aufzuzeigen, wendet sich der Band aus phänomenologischer, ethischer, medienwissenschaftlicher und religionspädagogischer Perspektive zu. Zu den zentralen Themen darin zählen Identität, Glück, Narzismus, menschenbilder, Scham, ethische Urteilsfindung und andere.


Dieses Medium ist verfügbar.

Serie / Reihe: Religionspädagogik innovativ (6 Medien)

Schlagwörter: Ethik Religionspädagogik Anthropologie

Gojny, Tanja:
Selfie - I like it : Anthropologische und ethische Implikationen digitaler Selbstinszenierung / Tanja Gojny / Kathrin S. Kürzinger / Susanne Schwarz. - 1. Auflage. - Stuttgart : Verlag W. Kohlhammer, 2016. - (Religionspädagogik innovativ ; Band 18)
ISBN 978-3-17-031496-2

2017/0163 - Pädagogik und Didaktik - Signatur: Päd-RP 129 - Buch