Wood, Naomi
Als Hemingway mich liebte
Buch

Die aus England stammende Autorin beschreibt die 4 Ehen von Ernest Hemingway konsequent aus der Sicht der Ehefrauen. Unsicher beurteilen die Frauen die Zukunft ihrer jeweiligen Beziehung zu Hemingway. Alle 4 Ehefrauen bewundern ihn, können ihre Partnerschaft aber auch nüchtern hinterfragen.
Im Sommer 1926 fahren Hemingway und seine Frau Hadley von Paris in ihr Haus in Südfrankreich. Sie verbringen ihre Tage mit Schwimmen, Bridge, Drinks und Hadleys bester Freundin Pauline. Dass sie zugleich Hemingways Geliebte ist, scheint Mrs. Hemingway Nr. 1 in Kauf zu nehmen - vorerst. Bald ist klar: Weder sie noch Pauline wird die letzte Ehefrau sein.Basierend auf Briefen und anderen authentischen Quellen beschwört Naomi Wood nicht nur die immer wieder scheiternden Ehen des Schriftstellers herauf, sondern auch die Atmosphäre in den Kreisen der Bohème jener Zeit. Eine tragische, herzzerreißende, großartig erzählte Geschichte über das Scheitern vierer Frauen an einem charismatischen Mann und erfolgreichen Schriftsteller.


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Schlagwörter: Bestseller 2016

Interessenkreis: Frauen

Wood, Naomi:
Als Hemingway mich liebte. - Hamburg : Hoffmann und Campe, 2016 ; 21 cm
Einheitssacht.: Mrs. Hemingway. - Aus dem Engl. übers.
ISBN 978-3-455-40559-0 fest geb. : 18,00

2016/0116 - Schöne Literatur - Signatur: Wood - Buch