Doyon, Stephanie
Die wunderbare Welt des Francis Pinkham
Buch

Die wunderbare Welt von Francis Pinkham ist die Welt von Cedar Hole, einem Nest weitab, in dem es so oft regnet, dass der Rasen dreimal pro Woche gemäht werden muss. Francis wächst als 10. Kind mit 9 Schwestern auf, die ihn drangsalieren. In der Schule könnte er Robert J. Cutler durchaus das Wasser reichen, wäre nicht ganz Cedar Hole der Meinung, dass es keinen besseren Jungen je gegeben hätte als jenen. Sogar beim jährlichen Rasenmäh-Wettbewerb sticht Robert ihn aus. Jeder der beiden, Francis und Robert, gehen ihren Weg und, erwachsen geworden, scheint es, als fehle ihnen die Kraft, Cedar Hole zu verlassen, um irgendwo Karriere zu machen. Francis verdient den Lebensunterhalt mit Rasenmähen und einem Lieferservice. Robert schreibt für die "Gazette" und bleibt insgeheim in die Bibliothekarin verliebt. Ein Unglück rafft ihn früh dahin, Francis aber entdeckt im Garten eine Quelle. Humorvoller, beschaulicher Familienroman von einer Kinderbuchautorin, die eine unspektakuläre, kleinstädtische Welt mit ihren Honoratioren (Lehrerin, Bibliothekarin, Polizist) und deren Schrullen liebevoll schildert.

"Unglaublich komisch und einfühlsam" SUNDAY TIMES

"Sie werden an Stephanie Doyon nicht vorbeikommen, deren trockene, witzige und sympatische Intelligenz aus jeder Seite ihres für sich einnehmenden und ungemein komischen Erstlings spricht" RICHARD RUSSO


Dieses Medium ist verfügbar. Es kann vorgemerkt oder direkt vor Ort ausgeliehen werden.

Doyon, Stephanie:
Die wunderbare Welt des Francis Pinkham / Stephanie Doyon. - Berlin : Ullstein, 2005. - 444 S. ; 22 cm
Einheitssacht.: ¬The¬ greatest man in Cedar Hole. - Aus dem Engl.
ISBN 978-3-550-08624-3 : EUR 19.95

2016/0242 - Schöne Literatur - Signatur: Doyon - Buch