Wolf und die sieben Geisslein, Der Medium der interaktiven Leseförderung Antolin
Film (DVD)

Nach dem Märchen der Brüder Grimm. Verfilmung von 1957. - Es war einmal eine Geißenmutter, die ihren sieben Geißlein einprägte, niemandem die Tür zu öffnen, solange sie nicht da ist. Doch kaum hatte sie das Haus verlassen, kam der böse Wolf und versuchte mit List und Tücke, die Sieben zu bewegen, die Tür zu öffnen. Doch sie waren schlau und so schmiedete der Wolf einen gar fürchterlichen Plan. Tatsächlich gelingt es dem bösen Wolf, in das Häuschen einzudringen und die Geißlein zu verschlingen. Bis auf eines! Es hatte sich in der großen Standuhr versteckt und der Wolf konnte es nicht finden. Die Geißenmutter befreit ihr Jüngstes und gemeinsam suchen sie den Wolf. Sie finden ihn und schneiden ihm den Bauch auf und holen die sechs Geißlein unversehrt heraus.


Dieses Medium ist verfügbar und kann daher nicht vorgemerkt werden. Besuchen Sie uns gerne, um dieses Medium auszuleihen.
Dieses Medium ist im Leseförderprojekt Antolin vorhanden.
Bei antolin.de aufrufen

Schlagwörter: Antolin Klasse-1 Klasse-2

Interessenkreis: Märchen

Wolf und die sieben Geisslein, Der : DDR TV Archiv, 2011
EAN 4028951693382 : 7,99

2015/0478 - Kinderbücher für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren - Signatur: Wolf - Film (DVD)